Sony H.ear On Wireless Von Sony Gruppe 01 Kopie Kopie

Smarte Technik: Unsere 10 Favoriten

Auf diversen Technikmessen präsentieren die Hersteller jedes Jahr ihre neuesten Kreationen. Von Wohnaccessoires über Haushaltsgeräte bis hin zu stetigen Begleitern – smarte Technologie ist längst Teil unseres Lebens geworden und soll uns im Alltag unterstützen. Dementsprechend viele begeisterte „Wows“ und „Ahs“ ernteten die Produkte auf den folgenden Seiten bei uns in der Redaktion. Staunen Sie mit uns.

(Foto oben: Sony)

 

Foto: Samsung

Cooler Freund

Foto: Samsung

Schicke Designvarianten haben den Kühlschrank längst salonfähig gemacht. Mit dem „Family Hub“ bringt Samsung jetzt eine Hightech-Variante in die Küche, die dank WLANVernetzung auch mit Entertainment-System unterhält. TV, Videos oder Musik, der coole Freund verfügt über sämtliche Raffinessen und wird über die Samsung-Smart-Home-App gesteuert. Sind die Kühlschranktüren zu, machen drei Innenraumkameras ein Foto, und man weiß sofort, welche Lebensmittel noch da sind und welche fehlen. Mit dem Smartphone lässt sich eine aktuelle Einkaufsliste aufrufen und es können die Kühl- und Gefrierfunktionen gemanagt werden.

www.samsung.de


Apple

Einfach mal Pause machen

Seit Herbst 2016 gibt es „watchOS 3“ von Apple mit benutzerfreundlicherer Navigation und neuen Fitness- und Gesundheitsoptionen. Ganz im Zeichen unserer Zeit, wo es immer wichtiger wird, sich im Alltag seine persönlichen Ruheinseln zu schaffen, führt das Update auch die „Breathe App“ ein. Sie erinnert Nutzer daran, sich einen Moment Zeit zu nehmen, eine kurze tiefe Atemübung einzulegen. Mit einer beruhigenden Darstellung auf dem Display und haptischen Signalen werden Einheiten von einer bis fünf Minuten Länge eingeleitet, die den Nutzer durch die mentale und körperliche Pause begleiten. Nach Abschluss erhält man eine Zusammenfassung der Herzfrequenz.

www.apple.de


Foto: Flyte

Schwerelos

Foto: Flyte

Pflanzen schauen hübsch aus und sorgen zudem für eine gute Luftqualität. Der „Lyfe Planter“ des schwedischen Unternehmens Flyte setzt die Gewächse jetzt ganz besonders in Szene, denn er lässt sie schweben und rotieren. Möglich macht das ein Magnet, der den Übertopf aus Silikon vom elektromagnetischen Sockel aus Eiche wegdrückt. Außer dem optischen Highlight bekommen die Blumen durch die ständige Drehung von allen Seiten die gleiche Menge an Licht. Mit seinen handlichen Maßen von 15,4 cm x 15,4 cm x 3,8 cm beansprucht der Sockel nur wenig Platz auf dem Fensterbrett; der Übertopf misst 8 cm x 10 cm. Praktisch: Hat man die Pflanze zu stark gegossen, leitet ein Drainagesystem das überschüssige Wasser in einen versteckt eingebauten Speicher. Erhältlich für ca. 180 Euro.

www.flyte.se


Spieglein, Spieglein …

Foto: Dirror/PR

Noch einmal kurz nach den Terminen oder dem Wetter schauen und überprüfen, ob auch wirklich alle Fenster geschlossen sind, bevor man das Haus verlässt. Bei dem „Dirror“ gibt es mehr zu sehen als nur das eigene Spiegelbild. Mit Funktionen wie Wetter, Uhrzeit, Kalender, E-Mail, und vielen mehr organisiert man seinen Alltag beim Blick in den digitalen Spiegel. Musik- und Lichtsteuerung sowie Onlineshopping sind aber auch möglich. Mit seinem Full HD Display, Touchscreen und der Sprachsteuerung fungiert der Spiegel als der Ort in der Wohnung, an dem alle Informationen zusammenlaufen. Und wenn es nichts zu organisieren gibt, kann man sich als Dekoelement Kunst im Spiegel anzeigen lassen. Seit diesem Jahr ist der Spiegel in den Größen S (10 Zoll), M (23 Zoll) und L (27 Zoll) erhältlich. Ab 590 Euro.

www.dirror.com


Tierisch gut

Fotos: Canhegat

Fotos: Canhegat

Wir alle wollen, dass es unseren tierischen Freunden gut geht. Der Anhänger „Canhe-Fit“ der Firma Canhegat unterstützt die Tierbesitzer dabei, auf deren Gesundheit zu achten. Ob Nahrungsaufnahme, körperliche Betätigung oder Energieverbrauch – der Anhänger gibt unter Berücksichtigung von Rasse, Alter und Gewicht Auskunft darüber, ob die Vierbeiner die richtige Menge an Futter und genug Bewegung bekommen. Alle Daten lassen sich über die App speichern und bei Bedarf an den Tierarzt übermitteln. Entlaufene Tiere lassen sich ebenfalls über die App lokalisieren. Der smarte Anhänger wird in unterschiedlichen Farben angeboten und kostet 99 Euro.

www.canhegat.com

 


Foto: Sony

Kleine Klangwunder

Jetzt gibt’s was auf die Ohren, und das kann sich auch noch sehen lassen. Die „h.ear“-Kopfhörer von Sony beeindrucken mit ihrer Soundqualität und markanten Optik. Sie sind die perfekten Begleiter für Smartphones und Tablets und arbeiten mit LDAY-Standard, der kabelloses Hören von hochauflösenden Sounddateien via Bluetooth in Top qualität möglich macht. Die Technologie mit einer maximalen Bitrate von 990 kbit/s kann fast
dreimal mehr Daten im Vergleich zu herkömmlichen Bluetooth-Geräten übertragen. Die kabellosen Bügelkopfhörer sind in fünf verschiedenen Farben erhältlich: Blaugrün, Zinnoberrot, Schwarz, Limonengelb und Bordeauxpink. Die „h.ear on Wireless NC“ gibt’s für 299 Euro.

www.sony.de

 


Zwei in einem

Foto: Remington

Foto: Remington

Morgens ist es irgendwie immer stressig, trotzdem möchte man auf seine Beauty-Routine nicht verzichten. Eine zeitsparende Lösung beim Frisieren bietet die Glättbürste „CB7400“ von Remington. Für alle Haartypen geeignet und mit antistatischen sowie keramikbeschichteten Borsten ausgestattet, bürstet und glättet das Produkt Ihre Haare in nur einem Schritt. Kühle Enden, die die Verbrennungsgefahr reduzieren und drei Temperatureinstellungen von 150° C, 190° C und 230° C unterstützen zusätzlich beim täglichen Styling. Preis: 59,99 Euro.

de.remington-europe.com


Auf Temperatur gebracht

Foto: Ember Technologies

Kennen Sie das? Man macht sich einen Kaffee oder Tee und wartet, bis das Heißgetränk etwas abkühlt,  sodass man es trinken kann. Kurze Zeit später ist es dann nur noch lauwarm oder kalt. Ob zu Hause oder unterwegs, in dem Becher von Ember Technologies behält der heiße Trunk nun stets die richtige Temperatur. Eine patentierte Technologie kühlt ihn zunächst auf die gewählte Temperatur herunter und hält diese anschließend für mindestens zwei Stunden; mit dem Ladeuntersetzer sogar noch länger. In der dazugehörigen App kann man seine Einstellungen für unterschiedliche Getränke speichern und seinen Becher benennen.
Kosten: ca. 133 Euro.

www.embertech.com

 


Foto: Prizm

Das Musikgedächtnis

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie kommen nach Hause, drücken auf „play“ und die perfekte Musik wird gespielt. Denn: „Prizm“, die Box, die sich Ihre Lieblingslieder merkt, erkennt Sie an Ihrem Smartphone. Mehr noch, sie analysiert mithilfe des Tages, der Tageszeit und des Geräuschpegels die Stimmung im Raum und passt die Musik daran an. Durch das Drücken des jeweiligen Symbols – bei Gefallen das Herz, bei Nichtgefallen das Kreuz – prägt sich das Gerät zudem ein, welche Stilrichtungen Sie beispielsweise lieber morgens und welche lieber abends hören. Der Apparat funktioniert selbstständig, kann aber auch über iOS sowie Android gesteuert werden und kostet ca. 133 Euro.

www.meetprizm.com


Foto: Ospa

Smartes Steuerboard

Wasseraufbereitung, Beleuchtung, Klimatechnik – für ein unbeschwertes Badevergnügen muss die anspruchsvolle Schwimmbad- und Pooltechnik gesteuert und kontrolliert werden. Das intelligente System „Ospa-BlueControl®“ übernimmt diese Funktionen vollautomatisch. Per Touchscreen an der „BlueControl® IV Web“ bedienen Sie das System und können dort die gemessenen Werte prüfen und die Anlage regeln. Damit stellen Sie sicher, dass Energie eingespart wird und alle Wasserwerte im grünen Bereich liegen. Das 7″-Display lässt sich dabei kinderleicht wie ein Smartphone oder Tablet bedienen.

www.ospa-schwimmbadtechnik.de

 


DAS KÖNNTE SIE AUCH NOCH INTERESSIEREN

Formfreund – Zeitlos schönes Möbeldesign

Umbauen und Modernisieren: Mut zur Veränderung 

 

Teile diesen Beitrag