Snowboard Regal Final

DIY-Projekt: Snowboard-Regal

Ab aufs Board! Nicht mit Ihnen, sondern mit Ihren Küchenutensilien. Ob Teller, Tassen oder der eigene Kräutergarten: Aufgeräumt kann richtig lässig sein. In nur wenigen Schritten lässt sich das Snowboard-Regal einfach an die Wand zaubern.

 

Benötigte Materiallien für das Snowboard-RegalMaterialliste für das Snowboard-Regal:
  • Ein altes Snowboard
  • 3,5 m Seil geflochten, 9 mm Durchmesser, rot/weiß Meterware
  • Metallbohrer, 10 mm
  • 2 Karabinerhaken, 8 x 80 mm
  • 2 Federösen, 10 mm; Augplatten
  • Metallring, 30 mm Durchmesser
  • Stift
  • Akku-Zweigang-Schlagbohrschrauber (z.B. PSB 18 LI-2 von Bosch)

Dauer: etwa eine Stunde
Schwierigkeitsgrad: einfach

 

So geht’s:

Step 1: Snowboard-Regal

1. Die Kanten des gesäuberten Snowboards abschleifen. Anschließend auf der Rückseite des Bretts vier Löcher für die Aufhängung markieren. Übertragen Sie diese Abstände auch auf die Wand.

Snowboard-Regal_Step 2

2. Bohren Sie mit einem Schlagbohrschrauber die aufgezeichneten Löcher in das Brett. Achtung: Bei einem Snowboard mit Metallkern verwenden Sie einen Metallbohrer. Dann legen Sie die gewünschte Höhe des Regals fest und befestigen das Seil mit je einem Knoten am Snowboard.

Snowboard-Regal_Step 3

3. Für die Wandlöcher nutzen Sie einen Steinbohrer (wenn Sie vorher mit dem Schlagbohrschrauber gearbeitet haben). Löcher bohren und Dübel einsetzen. Dann befestigen Sie die Federösen und Augplatten und hängen die Karabinerhaken ein.

Snowboard-Regal_Step 4

4. Zum Schluss ziehen Sie das Seil durch den Karabiner. Fertig!

Fotos: Bosch


Das könnte Sie auch interessieren:
Werden Sie selbst zum Wohndesigner
Interieur von Iittala
Unser Online-Shop
Alles rund um Architektur und Interieur: Der casamia-Newsletter

Teile diesen Beitrag