Schloss3

Sunday Special: Schloss Weitra…

– ein überdachtes Kulturgut. Wie schon am Donnerstag in meinem Summer Special über Weitra berichtet, durfte ich diese schöne Stadt 2013 im Zuge einer lustigen Schnitzeljagd kennenlernen. Ausgerichtet wurde sie von der Schauspielerin Katerina Jacob und ihrem Mann Jochen Neumann. Das Fest am Abend fand dann im wunderschönen Schloss Weitra der Familie zu Fürstenberg statt. Sie sind Freunde der Schauspielerin und ihres Mannes. Fotos: Stadtgemeinde Weitra

Das 800 Jahre alte Renaissance Schloss Weitra ist die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Stadt und verzaubert mit verspielten Fassaden im Rokoko Stil und seinem Renaissancearkadenhof jeden Besucher. Sehenswert ist auf Schloss Weitra ebenso die Ausstellung „Schauplatz Eiserner Vorhang“ – hier tauchen die Besucher in die Welt des ehemaligen, tausende Kilometer langen Eisernen Vorhangs ein.

Das Schlossmuseum gibt einen Überblick über mehr als 800 Jahre Geschichte der Stadt Weitra und der Herrschaft der Fürstenberger. 1201 gründete der Kuenringer Hadmar II. die Burgstadt Weitra. Den Kern der Bevölkerung bildeten Ackerbürger. Seit 1296 war die Stadt im Besitz der Habsburger. 1582 schenkte Rudolf II. Wolf Rumpf Freiherrn vom Wielroß Burg und Stadt Weitra; nach dessen Tod fiel es 1607 an die Familie Fürstenberg, die bis 1848 die Grundherrschaft innehatte. Sie ist immer noch Eigentümer des Schlosses und des dazugehörigen Großgrundbesitzes in der Umgebung.

SchlossWeitraAnlässlich der Niederösterreichischen Landesausstellung 1994 wurde das Schloss von Johannes Prinz zu Fürstenberg renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der prächtige, mit Trichterschirmen überdachte Arkadenhof ist jährlich Schauplatz des Schloss Weitra Festivals und zahlreichen weiteren Veranstaltungen. Daneben beherbergt das Schloss ein Brauereimuseum und eben auch eine Dauerausstellung über den Eisernen Vorhang. Besonders lohnenswert ist auch der Aufstieg auf den Schlossturm, er eröffnet eine weite Aussicht ins Weitraer Land.

Nähere Infos zum Kulturprogramm auf Schloss Weitra unter www.schloss-weitra.at.

Herzlichst,
Ihr Kay Rainer

PS: Meine weiteren Blogartikel finden Sie hier.
Kay Rainer

Teile diesen Beitrag